· 

Fruchtbarkeit

Rotes Fleisch erhöht die Fruchtbarkeit der Frau!

Unsere Gesellschaft sieht gerne Bilder von Frauen, die Salat und Hähnchenbrust essen, aber eine Frau, die in ein Steak beißt, ist verpönt! Bei Männern lässt man sich das aber doch eingehen, zum starken Mannsbild passt das.Eigentlich brauchen aber gerade Frauen rotes Fleisch. Denn durch ihre monatliche Menstruation verlieren sie Blut und haben Bedarf an Eisen zum Wiederaufbau. Wer sich mal in den Facebook-Foren des World Carnivore Tribe oder Women Carnivore Tribe einliest, wird feststellen, dass unzählige Frauen plötzlich eine regelmäßige Menstruation bekommen, Regelschmerzen verschwinden und sogar bei vielen der Kinderwunsch endlich erfüllt wird. Kelly Hogan (@kelly_hogan91) ist das bekannteste Beispiel (www.myzerocarblife.com)

Mit der Empfehlung der ketogenen Diät berichtet auch die Gynäkologin Dr. Jaime Seeman @doctorfitandfabulous (www.doctorfitandfabulous.com) von diesen häufigen positiven Überraschungen. So geht es auch der Abteilung Gynäkologie der Uniklinik RWTH in Aachen. Prof. Cramer hat auf dem lchf Kongress in Düsseldorf berichtet, dass sie mit der ketogenen Ernährung nicht nur das PCOS-Syndrom erfolgreich bekämpfen, sondern auch zahlreiche plötzliche (gewollte) Schwangerschaften während der Behandlung erleben. „Insulinresistenz kann ein Grund für die weibliche Unfruchtbarkeit sein“ Außerdem erhöht Insulin bei Frauen den Testosteronspiegel.

Über den Zusammenhang zwischen Kaffeekonsum und Unfruchtbarkeit berichtet Ingri Pauline Athletics. Sie behauptet, dass der Cortisolausstoß durch Koffein das Progesteron hemmt und auch sonst die hormonelle Situation durcheinander bringt.

Was aber einige sehr junge Carnivorinnen erleben, ist ein gegenteiliger Effekt und beruht aber vermutlich auf etwas ganz anderem. Bei meiner Tochter @carnivorelady, den @strong.sistas und @healthcoachkait blieb die Regel nach einiger Zeit auf der Carnivore Diät aus. Alle haben durch die Ernährungsumstellung viel Gewicht verloren und exzessive Krafttraining gemacht. @healthcoachkait hat ihre Mentruation inzwischen zurück. Sie hat auf die regelmäßige Einnahme von Leber und die Reduktion von Sport gesetzt. Die @strong.sistas möchten jetzt vermehrt Kohlenhydrate mit einbauen, um ihre Hormonproduktion stärker anzuregen. Ähnlich wie bei den Hühnern, die mit viel Getreide mehr Eier legen. Wir haben uns nun Rat von der carnivoren Ärzteschaft in Budapest, der paleomedicina Klinik, geholt. Sie haben unserer Tochter den Sport verboten. Man sieht an ihren erhöhten Blutwerten Creatin-Kinase (CK), der alkalischen Phosphatase (ALP) und der Laktatdehydrogenase (LDH), dass eine zu starke Eigenreparatur im Körper zu Gange war durch den vielen Sport. Außerdem soll sie sich auch nach dem Protokoll sehr stark therapautisch ketogen ernähren mit Innereien und viel Fett. Wir werden euch auf dem Laufenden halten…