· 

Biogas

 Wie so oft war es eigentlich gut gemeint als man die Biogasanlagen in Deutschland gefördert hat. Dass dadurch aber 50 % mehr Mais angebaut werden müssten, um den Bedarf dieser Anlagen zu decken, hat man vielleicht nicht ganz bedacht. Zur Zeit höre ich so oft, dass man sich ja nur umsehen muss, um zu sehen, wie viel Futtermais für unsere Massentierhaltung angebaut wird. Dabei sind diese Biogasanlagen längst in Vergessenheit geraten. Laut Wikipedia ist es in Deutschland aber ein Drittel dieses Futtermaisertrags, der direkt in die Energieproduktion gegeben wird. Eigentlich keine schöne Sache, wenn man bedenkt, dass dafür wieder mehr Dünger und Pestizide benötigt werden. Für die Landwirte ist es nachvollziehbar, dass sich ihre Investitionen, die sie in die Anlagen gesteckt haben, erst nach vielen Jahren rechnen. Dazu kommt, dass der Futtermais ein sehr effektiver Treibstoff ist. Bioabfall bringt zum Beispiel nur halb so viel Biogasertrag wie Futtermais.