· 

Eliminationsdiät

 

„Beef and Water“ predigen die #Carnitarier oder #carnivore (n) in den USA.

 

Warum? Rind ist so ziemlich das einzige Nahrungsmittel gegen das praktisch niemand eine Unverträglichkeit hat. Das liegt vermutlich daran, dass sich unsere Vorfahren mit dem fast ausschließlichen Verzehr großer Tiere in der Stein- oder Eiszeit sehr gut entwickelt haben.

 

Wer also irgendwelche Allergien oder Unverträglichkeiten hat und diese finden möchte, der startet mal mit zwei Wochen nur Rind und Wasser! Rind liefert alle Nährstoffe, die der Körper braucht. Für zwei Wochen besteht hier keinerlei Risiko. Jeder kann das Projekt ja wieder beenden, sollte es ihm schlecht gehen. Anschließend kann man einzelne Lebensmittel dazu testen.

 

Wie es den meisten damit ergeht, ist allerdings so wie bei mir. Sie möchten nie mehr zurück zu pflanzlichen Produkten. Das Bedürfnis ist weg. Lediglich den Kaffee behalte ich als sozialen Anker bei, um nicht immer ganz blöd daneben zu sitzen. Aber meine Gesundheit ist wichtiger als soziale Zwänge und gute Unterhaltung ist doch eigentlich der Kern des Zusammenseins.

 

Viele #carnitarier entdecken bei der Eliminationsdiät auch Unverträglichkeiten gegenüber Eiern, Hähnchen oder Milchprodukten. Beim Schweinefleisch vertragen viele nur mehr Gepökeltes und Geräuchertes. Ich vertrage Gott sei Dank alle tierischen Produkte und was am wichtigsten ist: Sie schmecken sooooo gut!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0