· 

Sabina

 

Folge 61: Sabina befreit von körperlichen und psychischen Leiden durch Carnivore – Depressionen, Rheuma, Epilepsie

 

Sabina, Musikerin und Mutter von drei Kindern hat durch Carnivore zahlreiche Erkrankungen heilen können. Depressionen, Suizidversuche, epileptische Anfälle (Sekundenabsenzen), Rheuma, Endometriose, Ganzkörperschmerzen, Akne. Sabina kann inzwischen sehr gut erkennen, welche Lebensmittel bei ihr welche Symptome verursachen.

 

Rind, das nicht grasgefüttert ist, erzeugt bei ihr Rheuma. Wenn, dann geht ohnehin nur das Fleisch von Wiederkäuern bei ihr, also kein Schweinefleisch oder Geflügel.

 

Übelkeit bei Kokosnuss, Rheuma bei Schokolade und Kaffee, Milchprodukte führen zu Entzündungen im Magen-Darm-Bereich, Schüttelfrost und Ganzkörperschmerzen. Eiklar führt zu Übelkeit, Fisch auch zu Rheuma, wenn er aus Aquakultur stammt, Früchte führen zu Blähungen, zumindest rohe Früchte, auch zu Epilepsie durch die Kohlenhydrate, Durchblutungsstörungen in den Beinen, Wassereinlagerungen, Grüner Salat führt zu Rheuma wegen der Oxalate, deshalb wurde das Rheuma während der ketogenen Phase auch nicht besser. Nachtschattengewächse führen auch zu Rheuma, Nüsse führen zu Entzündungen.
Sabina ist zu Carnivore über das Ausschlussverfahren gekommen. Das heißt, sie hat Stück für Stück mehr und mehr Lebensmittel weggelassen, die ihr nicht gut taten und so kam sie zunächst zu Low Carb.

 

In der zweiten Schwangerschaft hat sie den Glucose-Toleranztest nicht bestanden. Sie litt also vermutlich unter Schwangerschaftsdiabetes. Sie hatte dann ein schwer übergewichtiges Baby. Deshalb wechselte sie in der dritten Schwangerschaft zu Keto und so langsam zu Carnivore. Laktations Ketoazidosis nach der dritten Schwangerschaft. Sie vermutet, dass das durch zu viel Milchabgabe bei zu wenig Nährstoffaufnahme kam. Es wurde also zu schnell Fett abgebaut, so dass eine Laktations Ketoazidose entstand. Die Symptome waren auch rapider Gewichtsverlust, Übelkeit, häufiges Urinieren, kein Durst, schneller Atem wegen Sauerstoffmangel, schwindendes Bewusstsein, Schwäche.

 

Nun stillt sie immer noch, aber ergänzt ihre Ernährung täglich mit etwas Honig und Apfelmus, um nicht mehr in so eine starke Ketose zu gelangen, wie damals. Sie bemerkt auch, dass sie mehr Milch zur Verfügung hat, wenn sie diese Kohlenhydrate konsumiert.

 

Jetzt durch Carnivore ist ihre Akne weg, die Augensäcke, die Darmkrämpfe sind weg, die Depressionen und auch Ekzeme und Endometriose sind komplett weg. Epileptische Anfälle ebenso, die Ganzkörperschmerzen und der Blähbauch, Haarausfall ist auch weg. Schwächeanfälle entstehen durch zu wenige Mahlzeiten. Regelmäßige Halsschmerzen sowie die Hämorrhiden sind auch weg. Hornhaut kommt ebenfalls nicht mehr. Zahnfleischprobleme ebenfalls weg, Entzündungen am Bein, Konzentrationsschwierigkeiten und Müdigkeit. Die Sonnenverträglichkeit ist wesentlich verbessert, Stimmungsschwankungen sind ebenfalls weg. Schweiß ist geruchlos. Bei zu vielen Trockenfrüchten riecht ihr Schweiß anschließend wieder.

 

Hört rein in die unheimliche interessante Episode mit Sabina! Ihr findet Sabina auf Instagram unter @sabinastucki.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0