· 

Surya Narayanan

Dr. Narayanan hat von der Humanmedizin zur Zahnmedizin gewechselt, weil er dort einfach nicht so viel mit der Pharmabranche zu tun haben muss. „Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom“ sagt er. So umgeht er inzwischen sogar die langjährige Tradition seiner indischen Kultur und hat sich zum reinen Carnivoren gewandelt. Wie er aber durch Forschungen rausfinden konnte, waren auch seine indischen Urahnen große Fleischesser. Und seine positiven Veränderungen zeigen ihm, dass er auf dem richtigen Weg ist. Er fühlt sich mit 53 so jung wie noch nie in seinem Leben. Seit zwei Jahren ist er Carnivore, hat sein Gewicht sehr verbessert, auch seine Sehstärke wurde um eine Dioptrie besser.

Im Podcast erklärt er wie sich der Mensch mit Innereien, Fett und fettlöslichen Vitamine so gut entwickeln konnte, insbesondere, was die Entwicklung des Gehirns und seiner Intelligenz anbetrifft. Dass wir 80 % unserer Kalorien aus Fett beziehen sollten. Warum Kühe nur Gras fressen sollten und das Fleisch von Wiederkäuern bestes Fett enthält.

Die Zeit verging so schnell, dass wir es gar nicht geschafft haben über Zahngesundheit und Carnivore zu reden. Das werden wir sicher auf ein nächstes Mal verschieben.

Auf Instagram findet ihr Surya unter @carnivore.physician

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Ingrid (Montag, 22 Februar 2021 18:40)

    Hallo,
    ich freue mich über den Podcast mit einem Carnivoren Arzt. Leider liegen die Tonspuren nicht passend; so daß teilw. Fragen und Antworten übereinanderlappen. Könntet ihr das noch verbessern, bitte.

  • #2

    Gundula (Montag, 22 Februar 2021 19:16)

    Ist Leberfett vom Rind etwas anderes als das sonstige Rinderfett, was man auch als Griebenfett auslässt? Bekommt man Rinder-Leberfett auch vom Fleischer? Wenn ich Rinderfett kaufen möchte, dann schneidet mir der Fleischer das fette Stück vom Muskelfleisch ab. Das bekommt man als sog. "Hundefutter" im Fleischerladen.

  • #3

    Esther (Montag, 22 Februar 2021 20:28)

    Es war sehr anstrengend zuzuhören, da stellenweise zwei Tonspuren übereinanderliegen und gleichzeitig zu hören sind. Musste in der Mitte abbrechen, weil mein autistisches Hirn einfach überladen war. Wäre schön, wenn man den Podcast nochmals schneiden könnte, bitte. Merci!

  • #4

    Andrea Sabine Siemoneit (Montag, 22 Februar 2021 21:17)

    Danke an Ingrid und Esther,
    ich schneide jetzt noch einmal neu. Es war sehr aufwendig, weil viele Hintergrundgeräusche mit Gepiepse rausgeschnitten werden mussten. Da hat sich dann wohl etwas am Ende verschoben.

    Gundula,
    Nierenfett ist festes hartes Fett, welches im Innern der Kuh zu finden ist und direkt bei der Schlachtung anfällt. Es ist sehr hoch an gesättigten Fettsäuren.
    Was der Metzger am Ende abschneidet bei den Steaks ist subkutanes Fett. Ich sage dazu Fettabschnitte. Es hat einen wesentlich höheren Anteil an ungesättigten Fettsäuren.
    Das Nierenfett ist laut Dr. Surya besser.