· 

Acrylamid

Niemand! Oder etwa doch? Dabei ist die Bombendrohung "Acrylamid sei krebserregend" längst entschärft worden. Aber eben nicht laut genug. Was steckte hinter dieser Warnung vor Acrylamid? Es hatte sich in Tierversuchen ergeben, dass Acrylamid für Ratten tatsächlich krebserregend ist. Diese Meldung wurde groß veröffentlicht und natürlich auch

dieselbe Folge für den Menschen angenommen. Allerdings konnte man anschließend beim Menschen keine diesbezügliche Korrelation oder gar einen Zusammenhang feststellen. Den Grund für diese Entwarnung hat Udo Pollmer in seinem Buch

"Wer hat das Rind zur Sau gemacht?" folgendermaßen erklärt: Ratten sind nicht an gekochte oder gar gebratene Nahrung gewöhnt. Sie leben ja schließlich nicht schon immer in den Resteküchen der Großstädte. Der Magen-Darm-Trakt eines Menschen dagegen ist sehr wohl an Gebratenes angepasst.

Denn seit er das Feuer erfunden hat, brät der Mensch sein Fleisch über der Flamme, lange bevor er den Kochtopf zum schonenden Garen erfunden hatte. Deshalb stehe ich seit Langem dazu, dass ich mein Steak auch kohlrabenschwarz mag! ;)